Parrot Mambo - Fliegen wie die Großen

1 Minuten zum lesen

Mambo Die Parrot Mambo ist eine Mini-Drohne von Parrot, welche modular erweiterbar ist. Sie ist sehr robust und kann auch im Freien geflogen werden.

Die Mini-Drohne kann über das von Parrot patentierte Smart Block-System modular erweitert werden. Als Erweiterungen stehen ein Grabber, eine Cannon und eine FPV-Kamera zur Verfügung. Wir haben derzeit die Cannon und den Grabber im Einsatz. Die Zubehörteile sind einzeln erhältlich. In den einleitenden Sätzen wurde bereits erwähnt, dass die Mini-Drohne auch Outdoor gefolgen werden kann. Die Stabilisation bei leichtem bis mäßigem Wind erreicht die Drohne durch ihre leistungsstarke Sensorik. Im Weiteren besitzt die Drohne ein Unterbrechungssystem, welches bei einem Schock die Motoren abschaltet. Dieses System funktioniert in der Praxis so gut, dass die Drohne bei stärkem Wind auch mal vom Himmel fallen kann; vor allem wenn man bei stärkerem Wind einen Flip macht. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass die Drohne Flips nach vorne/ hinten und nach rechts/ links durchführen kann. Sollte bei einem Absturz etwas zu Bruch gehen, können alle Teile wie bspw. Motoren oder Rotoren einzeln nachgekauft werden. Außerdem besitzt die Drohne eine Vertikalkamera, wodurch man schöne Luftaufnahmen machen kann. Die Fotos werden direkt auf dem Smartphone in der App FreeFlightMini gespeichert, die im App Store erhältlich ist.

Kommen wir nun zu den technischen Highlights:
Die Mini-Drohne setzt zur Stabilisierung auf einen dreiachsigern Beschleunigungsmesser und eindreiachsiges Gyroskop. Außerdem wird zur vertikalen Stabilisierung auf einen Ultraschallsensor und einen Drucksensor gesetzt. Die horizontale Stabilisierung wird durch einen Kamerasensor gewährleistet. Bei der Stromversorgung wird auf einen LiPo-Akku mit 550 mAh gesetzt, wobei die Drohne eine Ladedauer von 30 min mit einem 2,1-A-Ladegerät hat. Die Flugdauer beträgt mit diesem Akku 9 min (Herstellerangabe). Es sind allerdings auch noch größere Akkus mit 660 mAh erhältlich, wodurch die Flugdauer auf 10 min (Herstellerangabe) erhöht werden kann. Aus Erfahrung können wir allerdings sagen, dass man mit dem größeren Akku deutlich länger fliegen kann als mit dem kleinen Akku. Außerdem besitzt die Drohne eine Reichweite von ca. 20 m mit Smartphone, diese kann allerdings mit der seperat erhältlich Fernbedingung (Parrot Flypad) auf ca. 100 m erhöht werden. Die Mambo kommt auf ein Gewicht von 63g.

Ein weiterer spannender Punkt ist, dass sich einige Showcases mit Matlab/ Simulink umsetzen lassen.

Die Mambo ist auf jedem Fall einen Kauf wert.

Die Ersatzteile bzw. zusätzliche Komponenten gibt es hier.

Quelle: Die technischen Daten sind der Herstellerseite entnommen. (Zuletzt geprüft am 06.03.2020)

Hinterlassen Sie einen Kommentar